Vereinsgeschichte

Gründungsjahr

Nachdem einige Jugendliche aus Kameradschafts- und Gemeinschaftssinn beschlossen hatten, eine Kirmesgesellschaft zu gründen, veranstaltete der neu gegründete Verein seine erste Streit’ser Kirmes 1975.

Dadurch war garantiert, dass die schon damals sehr bekannte und beliebte Kirmes bis heute und wohl auch in Zukunft gefeiert werden wird. In dieser Zeit wurde der Ablauf der Kirmes noch an der Theke besprochen und sämtliche Verträge per Handschlag abgeschlossen.

Auf der ersten Versammlung trafen sich 35 Streit’ser, unterschiedlichen Alters und wählten den 1. Vorsitzenden Bernd Kempf und den 1. Kirmesekel Werner Mies.

Der Vorteil der neu gegründeten Kirmesgesellschaft gegenüber einer Kirmesjugend ist, dass auch die jeweiligen Partner Mitglieder werden können und dadurch die aktive Mitarbeit besser gestaltet werden kann.

Mitglieder 1975

Mitglieder 2018

Aus 35 Mitgliedern sind inzwischen stattliche 180 „Rotkittel“ geworden. Neben der Kirmes, die natürlich immer der Höhepunkt ist und wohl auch bleibt, hat die Kirmesgesellschaft in den letzten 29 Jahren auch noch viele andere Veranstaltungen und Aktivitäten, auch in Zusammenarbeit mit den anderen Ortsvereinen, dem 1. FC Streithausen, dem MGV Einigkeit Streithausen, dem Frauenchor und dem Gemeinderat Streithausen , durchgeführt. Hierzu zählen die Wandertage, Karnevalsveranstaltungen, Tanz in den Mai, Frühschoppen im Scholtzenhaus, Ausflüge , Martinszug und die bei den älteren Einwohnern und beim Vorstand sehr beliebte vorweihnachtliche Seniorenbescherung. Im Jahr 2005 war es dann so weit – die Kirmesgesellschaft feierte ihr 30jähriges Jubiläum.

Die alljährliche Kirmes beginnt mit der Wahl des Kirmesekels in der ersten Mitgliederversammlung nach der vorhergehenden Kirmes. Samstags wird traditionell auf dem Kirmesplatz – “ Auf der Nassen Heide “ zwischen Streithausen und Atzelgift – der Kirmesbaum aufgestellt.

Anschließend wird, auf einer Rundfahrt durch’s Dorf, mit Traktoren, Musik, Bier und Schnaps, die Kirmes ausgerufen.

Der große Festzug, in Begleitung namhafter Musikkapellen und das Abholen des Kirmesekels am Sonntag, sind ein weiterer Höhepunkt der Kirmes.

Aber auch ein unverzichtbarer kulinarischer Genuss, findet am Montagmorgen nach dem Eiersammeln, im Festzelt statt. Alt und Jung kommen aus Nah und Fern um Rührei mit Speck – nach Graf Rudolf’s Art, nebst seinem Team, zu probieren.Rührei mit Speck macht trinkfest und wird kostenlos im Festzelt verteilt, solange der Vorrat reicht.

Von Montag auf Dienstag endet dann unsere Kirmes mit dem zur Tradition gewordenen „Sockenverbrennen“.

Erstes Streitser Oktoberfest

Im Jahr 2012 fand das erste Streitser Oktoberfest statt und wird seitdem jedes Jahr Anfang Oktober veranstaltet. Das Fest findet im bayrisch geschmückten Festzelt am Festplatz in Streithausen statt. Selbstverständlich erscheinen die Besucher in Tracht und erfreuen sich allerlei bayrischer Spezialitäten, von Brez´n über Weißwürstl und natürlich bis zu herrlich süffigem Festbier. Abgerundet wird das ganze Spektakel durch Musikkapellen, Bands und DJs aus der Umgebung.

Spätestens wenn dann die Vogelwiese ertönt, bebt das Zelt und sowohl Jung, als auch Alt, erfreuen sich einem immer wieder tollen Programm.

Besonders hervorzuheben ist, dass nur durch die aktive Hilfe der Mitglieder, einerseits bei den ganzen Vorbereitungen, andererseits aber auch bei der Bewirtung selbst, eine solch große Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht wird. An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer!